Regelmäßig schreib ich hier über die MK (model-kartei) und deren netten Models. Ohne jetzt alle schlecht zu machen und alle über einen Kamm zu scheren, es sind auch gute Models unterwegs.

Tja, was war passiert? Nette Dame aus NRW, 21 Jahre jung, mittelmäßige Fotos, offensichtlich mit dem Handy gemacht. Nicht weiter schlimm, jeder fängt mal klein an und schließlich sind wir alle in der MK um dazu zu lernen. Nach meinem üblichen anschreiben, was man sich denn so vorstellen könne kam auch gleich eine Antwort von der ich eigentlich dachte, daraus könnte was werden. Zwischenzeitlich war bei der guten Dame etwas Prüfungsstress weswegen sich die Unterhaltung etwas in die Länge zog – aber hey, kein Problem, alles nur Hobby und wir haben Zeit.

Und dann ging es auch schon das Thema „was shooten wir den“?

Antwort: Können wir was mit Wasser machen?

Öhm, klar, mit Wasser kann man viel machen – also Rückfrage: Was genau willst du denn mit Wasser machen?

Nach einigen Tagen Model-Kartei Zugehörigkeit wollte ich mal wieder ein Update posten. Es ist in der Zwischenzeit einiges passiert.

Aktiv mit der MK habe ich mich Ende 2012 beschäftigt. Im DSLR-Forum habe ich damals um Hilfe und alternativen gebeten und musste schnell feststellen, dass es außer der MK nur eine fast vergleichbare Community (fotocommunity) gibt. Aber, die MK ist halt Gefühl immer noch größer. Die Haptik hat allerdings seit der Umstellung auf die Version 4 etwas gelitten. Sonst vertraute Klicks mussten Mühsam neu erlernt werden. Nicht das man in meinem Alter schon lernresistent ist, aber eine gewisse Umstellung ist es halt schon. Naja, bisher habe ich alles gefunden, zur Not auch mit Hilfe des Forums. Dennoch möchte ich erwähnen, dass eine Funktionen schon sehr eigenartige Züge annehmen. Bleiben wir ruhig beim Forum – die klassische Ansicht, unterteilt in Rubriken und Themen untereinander sucht man vergeblich. Stattdessen wird alles in Typischen MK-Blasen angezeigt, welche mit den Themen „Offizielles model-kartei.de Forum“, „Community“, „Themenforen“ und „Geschlossene Gesellschaft“ betitelt werden. Mal im Ernst – was soll das?

Weiter gibt es einen seit der Version 4 eingeführten Blog. Ich habe unter einem Blog immer verstanden das man das neuste rund um ein Thema schreibt. Ich sag es mal so: Der älteste Eintrag ist vom 26.8.2012 und handelt von einem Nikon Kameratest. Soweit so gut, gefolgt der Technikplanung, der Anpassung der VIP Gebühren, einem Testbeitrag für Bilder, Content Delivery Network (wtf???), SSL Beitrag und einem Beitrag zur Entstehung der API. Ähm, ja, und wo ist der Themenbezug zum Model oder generell was damit zu tun hat. Ein Blick hinter die Kulissen bzw. die Kommunist ein zu beziehen ist immer nett aber sind halt auch alle samt aus 2012. Ach ja, Neues & Updates mit einem einzigen sagenhaftem Beitrag gibt es auch.

Aber es gibt auch gutes: Es gibt einen MK-TV. Hier werden leichtverständlich die Handhabung mit Models, Makeup und Kameratechnik erklärt. Sehr gut gemacht wie ich finde.

Und die Models? Ja, die gibt es auch auf in der MK. In meinem Papierkorb befinden sich mittlerweile 102 Unterhaltungen und anfragen. 102 mal jemanden angeschrieben und keine Antwort bekommen oder eine für mich völlig absurde Forderung von 300 Euro Gage für sagenhafte 2 Std. Shooting. Den 102 Absagen stehen 23 Models mit einem Interesse – wobei man hier auch noch mal schauen muss was raus kommt, entgegen. Ich werde die Tage die Damen mal nach und nach anschreiben und schauen wie es um das Interesse bestellt ist. Mit 31 weiteren Models schreibe ich gerade aktiv – eine ganze Menge. Aber: Es dauert unheimlich lange bis ein Termin zu Stande kommt. Manche sind auch aus Zucker und möchten gerne shooten wenn es warm ist. Pussys! Andere sind im Abistress oder anderweitig verhindert – schade schade. Aber die Zeit bis dahin kann man die Zeit mit der Planung verbringen.

Ich werde wohl in Zukunft schauen das ich zweigleisig Fahre – einmal in der MK und einmal in Facebook. Ja, Facebook eigent sich dazu auch. Einfach mal jemanden anschreiben, das klappt schon.

Und mein Fazit?
Modelkartei ist schon sehr nett. Ein Upgrade auf den VIP Status in Silber für 6 Monate für 18€ Euro lohnt sich für die gebotenen Funktionen schon. Nur mehr Models kommen dadurch auch nicht. Mal sehen was noch so alles kommt. Ich werde natürlich von den Highlight weiter berichten.

In meinem ersten Beitrag hatte ich schon über die Schwierigkeiten erzähl, wie es ist als "Neuling" Models zu finden.

Hier dann mal wieder ein kleines Update über den derzeitigen Status.
Über die Modelkartei habe ich einige nette Kontakte geknüpft, mal mehr mal weniger erfolgreich. Hier tummelt sich nach wie vor alles rum, von TFP (Kostenlose Bilder für das Model, Bildrecht an den Fotografen) bis hin zum Payshooting für 50 bis hin zu 300 Euro habe ich schon so gut wie alles gelesen. Nichts desto trotz gibt es auch die Modelanfänger und da ist nach wie vor noch alles offen. Mit einer Person stehe ich noch in Kontakt und bei gutem Wetter wird es bestimmt auch zu einem Treffen kommen.

Immer wieder gerne gesehen. Auch in professionellen Foren in denen man eigentlich davon ausgeht das so etwas dort nicht passieren sollte.
Modell (mitt doppel "L") ist z.B. ein Schiffsmodell, also ein Objekt zum Ausstellen.
Model (mit einfach "L") ist dann das wirklich gemeinte Menschliche Model vor der Kamera. Die Mehrzahl wäre dann im Übrigen Models (auch nur mit einem "L").